Die ​dreizehnte Fee 0 csillagozás

Nikolaus Heidelbach: Die dreizehnte Fee

Frau Kleve hat den Kindern der Klasse 1b „Dornröschen” vorgelesen. Am nächsten Morgen kommen einige Kinder todmüde, aber sehr aufgeregt in die Schule. Frau Kleve ist sprachlos, was den Kindern alles zu dem Märchen einfällt. Alle haben von einer der Feen geträumt. Angela Fistel hat von einer Zauberfee geträumt, die nach ihr geangelt hat. Fatima Öztürk erzählt, dass ihre Fee sie so stark wie einen Kampfstier gemacht hat, die Fee von Edgar Wüstenhagen hat alle seine Sachen weggezaubert, Albrecht Fafners Fee hatte fünf Augen. Gerhard Sträter aber behauptet, von der dreizehnten Fee geträumt zu haben – und das war Frau Kleve, die Lehrerin. Mit Abdruck des Märchens „Dornröschen”.

Tagok ajánlása: Hány éves kortól ajánlod?

>!
Beltz & Gelberg, Weinheim, 2002
32 oldal · keménytáblás · ISBN: 3407792891

Hasonló könyvek címkék alapján

Michael Ende: Die unendliche Geschichte
Erich Kästner: Das doppelte Lottchen
Michael Ende: Momo (német)
Andrea Erne: Alles über Laster, Bagger und Traktoren
Mira Lobe: Das kleine Ich bin ich
David McKee: Elmar
Hervé Tullet: Mitmach Buch
Thomas Feibel: Komm, wir gehen in die Bibliothek
Alan Alexander Milne: Pu der Bär
Erich Kästner: Emil und die Detektive