Essays ​zu einer affirmativen Ästhetik 0 csillagozás

Jean-François Lyotard: Essays zu einer affirmativen Ästhetik

Lyotard versteht Begehren nicht negativ, also als Wunsch nach und Mangel von etwas, sondern affirmativ als Libido und Energie.
Theater, Malerei, Film und Musik dienen folglich nicht der Repräsentation oder Kritik im herkömmlichen Sinne, sondern sind Transformatoren von Energie, Dispositive, denen als einzige Regel gemeinsam ist, intensive Wirkungen zu produzieren.

>!
Merve, Berlin, 1982
124 oldal · ISBN: 3883960225 · Fordította: Eberhard Lienle, Jutta Kranz

Hasonló könyvek címkék alapján

Borsos Mihály – Ébli Gábor: Artborétum
Janne Teller: Krieg
László F. Földényi: Heinrich von Kleist
Joseph Roth: Der Antichrist
Ralph Waldo Emerson: Natur
Henry David Thoreau: Vom Spazieren
Friedrich Nietzsche: Gesammelte Werke
Hannah Arendt: Nach Auschwitz
Alain de Botton: Kunst des Reisens
Henry David Thoreau: Walden oder Leben in den Wäldern