Und ​wieder lächelt die Thrakerin 0 csillagozás

Zur Geschichte des literarischen Humors
Hermann Wiegmann: Und wieder lächelt die Thrakerin

In ​Monographien zu Einzelautoren wird wohl häufiger der Humor in seinen unterschiedlichen Spielformen untersucht, so etwa der komödiantische Humor bei Shakespeare, die satirische Schärfe bei Swift, die feine Ironie bei Thomas Mann usw., freilich so gut wie nie ein übergreifender historischer Abriss vorgelegt. In diesem Band wird versucht, nennenswerte literarische Ausdrucksformen des Humors von der Antike an bis zur Moderne vorzustellen, wobei immer wieder Textauszüge die literarische Gestaltung illustrieren können. Dem Thema entsprechend erfolgt die Darstellung in eher plaudernder Art, in der Absicht, nicht nur den Fachkollegen als Adressaten anzusprechen, sondern dem so genannten gebildeten Leser eine lesbare Lektüre zu bieten.
Hermann Wiegmann, geboren 1937, lehrte nach dem Studium der Philosophie und Germanistik und nach Promotion und Habilitation als Gymnasiallehrer und als apl. Professor für Neuere deutsche Literatur in Oldenburg und Tübingen. Er veröffentlichte… (tovább)

>!
Peter Lang, Frankfurt am Main, 2006
380 oldal · ISBN: 9783631547274

Hasonló könyvek címkék alapján

Shades of Christmas
Erich Kästner: Drei Männer im Schnee
Werner Holzwarth: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat
Kerstin Gier: Die Mütter-Mafia
Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
David Safier: Mieses Karma
Rachel Renée Russell: Nikkis (nicht ganz so) schillernde Filmkarriere
Ephraim Kishon: Der seekranke Walfisch oder Ein Israeli auf Reisen
Tommy Jaud: Resturlaub
Hans Rath: Und Gott sprach: Wir müssen reden!