Doitscha 1 csillagozás

Eine jüdische Mutter packt aus
Adriana Altaras: Doitscha

David ​wäre gerne Israeli. Er ist nicht nur hochbegabt, sondern auch hochpubertär und raunzt seinen westfälischen Vater beim Abendessen regelmäßig mit »Ey, Doitscha« an, was ebenso regelmäßig zum familiären Eklat führt. Deutscher zu sein, ist keine einfache Sache, gesteht Adriana Altaras, erst recht nicht in einer jüdischen Familie …
Mit Aaron, Davids Patenonkel, ist Adriana Altaras seit ihrer Jugend befreundet. Sie wollten damals auswandern nach Israel, das für sie ähnlich verlockend war wie für die Surfer Hawaii. Doch sie blieben und nutzten das schlechte Gewissen der Deutschen, um umsonst Bahn zu fahren oder schulfrei zu bekommen. Als Aaron stirbt, spitzt sich der Generationenkonflikt in der Familie Altaras zu. David hält nichts mehr in Berlin, er verabschiedet sich kurzerhand ins Gelobte Land, und die Erzählerin reist hinterher – auf der Suche nach dem verlorenen Sohn zwischen Klagemauer, Kibbuz und See Genezareth.
In Titos Brille, von den Lesern geliebt und von der… (tovább)

>!
Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2014
272 oldal · ISBN: 9783462047097

Kívánságlistára tette 1


Hasonló könyvek címkék alapján

David Safier: Mieses Karma
Kerstin Gier: Die Patin
Alexandra Fröhlich: Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen
David Safier: Plötzlich Shakespeare
Hans Rath: Und Gott sprach: Wir müssen reden!
Frauke Scheunemann: Katzenjammer
Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen
Thommie Bayer: Singvogel
Peter Härtling: Hallo Opa – Liebe Mirjam
Eugen Ruge: Cabo de Gata (német)